Blutdruckmessgeräte

Blutdruckmessgeräte für den häuslichen Gebrauch sind elektronische Geräte für die nichtinvasive (unblutige) Selbstmessung des menschlichen Blutdruckes und der Pulsfrequenz von Erwachsenen  am linken entblößten Oberarm.

Die Blutdruckmessung sollte bei Raumtemperatur erfolgen.

Aktuell wird bei digitalen Blutdruckmessgeräten das oszillometrische Messverfahren genutzt. Dieses Messverfahren unterscheidet zwei Messmethoden:

Die Fuzzy-Logic:

Die Manschette wird auf einen werkseitig eingestellten Druck (ca. 190 mmHg) aufgepumpt, 3 Sekunden nach Beginn der Druckablasses beginnt das Gerät zu messen. Wird beim Einsetzen des Messvorganges schon ein relevantes Geräusch aus der Arterie erkannt, pumpt das Gerät erneut auf (30 mmHg über den werkseitig eingestellten Druck).

Die Smart-Logic:

Hier wird der Blutdruck schon während des Aufpumpvorganges der Manschette ermittelt.


Je nach technischer Ausstattung können digitale Blutdruckmessgeräte zusätzlich zu den Blutdruckwerten (Systole und Diastole) und dem Puls auch noch Uhrzeit und Datum, Herzrhythmusstörungen und die Bewertung der Blutdruckwerte nach WHO-Kriterien anzeigen.

Alle Geräte von SCALA verfügen über Speicherplätze für die gemessene Blutdruckwerte mit der Zuordnung von Datum und Uhrzeit.

Mit einer neuen Gerätegeneration, von digitalen Blutdruckmessgeräten können Sie Ihre Blutdruckwerte (mit einer kostenfreien App) auf ein Handy oder Tablet senden, dort verwalten und wenn notwendig per E-Mail oder per SMS Ihrem Arzt zuschicken. Wir bieten folgende Blutdruckmessgeräte dieser neuen Generation an:

Behinderte Personen brauchen im Umgang mit Blutdruckmessgeräten Unterstützung durch eine weitere, nicht behinderte Person.